Risiko Check Up elektrische Anlagen

Vermeidung von Betriebsunterbrechungen und Produktionsstillstand durch ein Risiko-Check-Up
der elektrischen Anlagen

Für einen Produktionsprozess ist eine sichere Energieversorgung unabdingbar. Speziell auf die Sicherstellung der Verfügbarkeit von elektrischer Energie muss ein besonderes Augenmerk gelegt werden.

Moderne Produktionsanlagen sind neben der sicheren Versorgung mit elektrischer Energie in zunehmendem Maße von elektronischen Systemen abhängig. Die Komponenten in Form von elektronischen Steuerungen oder Prozessleit-
systemen / IT übernehmen oft komplexe Mess-, Steuer- und Regelaufgaben. Ein Ausfall bedeutet in jedem Fall eine Betriebsunterbrechung, eine Zerstörung einen längeren Betriebsstillstand. Hohe Kosten sind die Folge.

Gerade elektronische Systeme sind sehr empfindlich gegen äußere Störeinflüsse (z.B. Überspannungen).  Die Zerstörung des Gerätes oder ein Datenverlust kann die Folge sein. Im Rahmen eines betrieblichen Risk-Managements ist es daher notwendig, eine sichere Energieversorgung und einen störungsfreien Betrieb der elektronischen Anlagen zur Produktionssteuerung zu gewährleisten.

Risiko Check Up elektrische Anlagen

Wir bieten maßgeschneiderte Problemlösungen

Wir bieten eine maßgeschneiderte Problemlösung, das heißt, dass sich die Ausgestaltung des Projektes nach den gewünschten Aufgabenschwerpunkten richtet. Gemeinsam mit den Fachleuten des Anlagenbetreibers legen wir Umfang und Detaillierungsgrad der Untersuchungen fest.

 Vermeidung von Betriebsunterbrechungen und Produktionsstillstand durch ein Risiko-Check-Up der elektrischen Anlagen


Vermeidung von Betriebsunterbrechungen und Produktionsstillstand durch ein
Risiko-Check-Up der elektrischen Anlagen

Folgende Punkte können Bestandteil unserer Betrachtungen sein:

  • Betriebsbegehung, Erfassung der Verfahrensabläufe, Ausfallbetrachtungen
    Ist-Analyse der bestehenden Einrichtungen zur Erzeugung/Verteilung elektrischer Energie
    (Einspeisepunkte, Generatoren, Transformatoren, Verteilungen, Kabelanlagen) und der Verbrauchergruppe.
  • Bestandsaufnahme der Automatisierungs- und Prozessdaten-Erfassungsanlagen einschließlich der Datennetze
  • Prüfung/Beurteilung des Erdungskonzeptes
  • Aufnahme der vorhandenen Blitz- und Überspannungs/EMV-Schutzmaßnahmen der Energie- und  Automatisierungs/Kommunikationseinrichtungen
  • Spannungs- und Oberschwingungsmessung des elektrischen Netzes zur Bestimmung der Netzqualität und möglicher Neutralleiter-Überlastungen
  • Thermografische Untersuchung der Schaltschränke zur Erkennung lokaler Überhitzungen fehlerhafter Kontaktstellen
  • Prüfung von Brand- und Explosionsschutzmaßnahmen  der elektrischen Anlagen, Präsentation der Ergebnisse, Erarbeitung eines Maßnahmenkataloges (Schutzmaßnahmen, Einrichtung von Redundanzen, Empfehlung zu Instandhaltungsmaßnahmen etc.)

 

Als Ergebnis erhält der Kunde ein auf die Anforderungen und Bedürfnisse abgestelltes Sicherheitskonzept. Dieses Konzept wird auf der Basis unserer Erfahrungen unter Kosten/Nutzen-Aspekten -neutral und herstellerunabhängig- erstellt. Mit dem von uns erarbeiteten, nach Prioritäten geordneten Maßnahmenkatalog kann eine Investitionsplanung und zeitlich gestaffelte Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen erfolgen.